Unsere Strukturen

Träger der Einrichtung sind die Eltern der betreuten Kinder, die als Elterninitiative in einem gemeinnützigen Verein organisiert sind. Der Kinderladen zeichnet sich als Elterninitiative durch einen Kreis verlässlicher und engagierter Eltern aus. Die Elternschaft ist für die gesamte Organisation des Kinderladens verantwortlich. Die Einrichtung finanziert sich über die Förderung durch die Stadt, das Land Niedersachsen und die einkommensabhängigen Elternbeiträge.

 

Die anfallenden Aufgaben teilen sich der Vorstand und verschiedene Arbeitsgruppen (Menschengruppe, Öffentlichkeitsgruppe, Räumegruppe und Finanzgruppe). Mit Beginn eines Kinderladenjahres werden diese Arbeitsgruppen neu zusammengestellt. Die verschiedenen Gruppen treffen sich alle sechs Wochen. Die Treffen dienen dem Informationsaustausch und der Verteilung der anfallenden Aufgaben. Zusätzlich findet alle acht Wochen ein Elternabend statt. Hier berichtet das Team der Erzieher über seine pädagogische Arbeit und die Arbeitsgruppen stellen der gesamten Elternschaft ihre Ergebnisse vor. Die gemeinsame Arbeit aller gewährleistet die verlässliche Entlastung des Einzelnen, denn meistens sind beide Elternteile berufstätig.

Die Betreuung der Kinder leistet ein dreiköpfiges pädagogisches Team bestehend zwei Erziehern und einer Erzieherin, sowie einer Sozialassistentin (zur Zeit im Mutterschutz). Zudem ergänzen immer wieder ein/e Praktikant/in im freiwilligen sozialem Jahr (FSJ) und ein Auszubildende/-er der Fachschulen das Team. Die Eltern springen als Betreuer ein, wenn personelle Engpässe z. B. durch Krankheitsfälle entstehen. Im hauswirtschaftlichen Bereich sind eine Kochkraft und einer Raumpflegerin tätig. Zudem bieten zwei Honorarkräfte für alle Kinder Musik und für die Vorschulkinder Rhythmik an.

 

Eine große Unterstützung bildet die Kinderladen-Initiative, der Dachverband aller Elterninitiativen. Hier arbeiten Fachberater, die seit Jahren hauptberuflich Elterninitiativen betreuen. Sie bieten ein breit gefächertes und fachlich sehr fundiertes Beratungs- und Fortbildungsangebot für Eltern und pädagogische Kräfte. Insbesondere erhalten die Eltern Hilfestellung in ihrer Rolle als Arbeitgeber: Zum Beispiel wird von der Kinderladen-Initiative die Gehaltsabrechnung für das Team erstellt.

http://www.kila-ini.de/

Unsere Kommunikation

Von den pädagogischen Mitarbeitern hat einer der Erzieher die Leitungsfunktion. Im Alltag wird teamorientiert gearbeitet. Die wöchentlichen Teamsitzungen dienen der Reflektion und Planung der pädagogischen Arbeit. Diese Sitzungen bieten die Möglichkeit, aktuelle Themen und auch problematische Aufgaben zu besprechen.

Die Arbeitgeberfunktion des Kinderladens übernimmt die Elternschaft. Als deren Vertretung hält der vierköpfige Vorstand den Kontakt zum Team. Er ist Ansprechpartner für alle organisatorischen und arbeitsbedingten Belange der Beschäftigten. Einmal monatlich finden die Sitzungen des Teams mit dem Vorstand statt und es werden Fragen, Investitionen, neue Vorschläge und Grundsätzliches besprochen. Auch in der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erziehern ist teamorientiertes und partnerschaftliches Arbeiten sehr wichtig. Der Umgang miteinander ist freundschaftlich und vertrauensvoll.

Die wöchentlichen Aktivitäten werden auf einer Magnetwand im Eingangsbereich festgehalten. Hier ist ersichtlich, welches Kind an welchem Angebot teilnimmt. Weitere Informationen werden an den Pinnwänden für alle zugänglich gemacht. Beim Bringen oder Abholen der Kinder bietet sich die Gelegenheit zum Gespräch mit anderen Eltern oder mit den Erziehern. Darüber hinaus finden bei Bedarf ausführliche Elterngespräche statt.

Auch die gemeinsamen Aktivitäten wie Laternenfest, Weihnachtsfeier und die zweimal jährlich stattfindenden Familien-Freizeiten auf dem Bückeberg ermöglichen viel Raum und Zeit zum Austausch.

Mit den anderen Kinderläden des Stadtteils gibt es auf verschiedenen Ebenen Kontakte. Die pädagogischen Mitarbeiter der Kinderläden treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch.

Aktuelles

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.